Britta Hansen

Seit 1991 arbeite ich mit glasierten Keramiktafeln als Bildträger. Hier verbinde ich Zeichnung, Malerei und Plastik. So gebe ich meinen Arbeiten den Charakter von Radierungen, was in der Keramik relativ fremd ist. Durch diesen Umgang mit Material und Technik erschließen sich Themen der klassischen Kunst wieder neu und erhalten durch die Verfremdung ihre Aktualität.